Wenn du wie ich deine Tage gut im Voraus planen musst, dann ist die Methode des Time blocking vielleicht die richtige für dich. Es ist oft eine Herausforderung im Prozess, zwischen Ideen, Projekten und dem täglichen Chaos den Überblick zu behalten. In diesem Blogartikel zeige ich dir, wie diese einfache, aber wirkungsvolle Technik dein Leben in einen gut organisierten Platz für Kreativität verwandeln kann.

Was ist Time Boxing?

Time Boxing, oder Zeitblocken, ist eine Zeitmanagementmethode, bei der du bestimmte Zeiträume, sogenannte “Boxen”, für bestimmte Aufgaben reservierst. Du arbeitest innerhalb dieser festgelegten Zeitspannen intensiv an einer Aufgabe und gibst ihr so die volle Aufmerksamkeit. Wenn die Zeit abläuft, egal ob du fertig bist oder nicht, wechselst du zur nächsten Box. Dies hilft, Prokrastination zu verhindern und die Produktivität zu steigern.

Warum ist Time Boxing für kreative Chaotinnen besonders geeignet?

Struktur im Chaos: Kreative Köpfe neigen dazu, von einer Idee zur nächsten zu springen. Time Boxing gibt dir Struktur, ohne deine kreative Energie zu ersticken. Jede Idee bekommt ihre eigene Box.

Ads Anzeige für Newsletter freebie

Entspannte Kreativität: Du kannst dich ganz auf deine kreative Arbeit konzentrieren, ohne dich von ständigen Ablenkungen ablenken zu lassen. Es gibt dir die Freiheit, in deinem kreativen Fluss zu bleiben.

Deadline als Motivation: Für viele von uns sind Deadlines der beste Ansporn. Time Boxing setzt künstliche Deadlines, die dir helfen, fokussiert zu bleiben und Dinge schneller zu erledigen.

Wie fängt man an?

Finde deine Boxgröße: Experimentiere mit verschiedenen Zeitblöcken. Einige mögen lieber in kürzere Sessions (z.B. 25 Minuten), während andere längere Intervalle bevorzugen (z.B. 60 Minuten). Schau darauf was für dich passt.

Priorisiere deine Aufgaben: Liste deine Aufgaben auf und ordne ihnen eine Box zu. Achte darauf, die wichtigsten Aufgaben zuerst zu planen, um sicherzustellen, dass sie erledigt werden.

Plane Pausen ein: Zwischen den Boxen sollten kurze Pausen eingeplant werden. Steh auf, dehne dich aus, atme tief durch. Das hilft, Ermüdung vorzubeugen und deine Energie hoch zu halten.

Tipps und Tricks für effektives Time Boxing:

Klare Ziele setzen: Definiere klare Ziele für jede Box. Das gibt dir Orientierung und hilft, fokussiert zu bleiben.

Mögliche Ziele

  1. Tägliche Kreativitätssitzung: Jeden Tag eine bestimmte Zeit (z.B. 60 Minuten) fest für kreative Projekte reservieren, um regelmäßig an persönlichen oder beruflichen kreativen Projekten zu arbeiten.
  2. Projekt: Ein bestimmtes kreatives Projekt in definierten Zeitblöcken planen und abschließen. Das kann die Fertigstellung eines Gemäldes, das Schreiben eines Blogartikels oder die Umsetzung einer Designidee sein.
  3. Ideenentwicklungssitzung: Zeitblöcke reservieren, um konzentriert an der Entwicklung neuer Ideen zu arbeiten. Das Konzept für neue Projekte, Produkte oder kreativer Strategien beinhalten.
  4. Zeit für Selbstfürsorge: Time Boxing nicht nur für Arbeit, sondern auch für persönliche Erholung reservieren.
  5. Strukturierter Arbeitsalltag: Einen strukturierten Arbeitsalltag schaffen, indem Arbeitsaufgaben in sinnvolle Zeitblöcke unterteilt werden.
  6. Effiziente Teamzusammenarbeit: Die Time-Boxing-Methode nutzen, um kollaborative Arbeitszeit mit Teammitgliedern effizient zu gestalten.
  7. Fokus auf Lernziele: Zeitblöcke für kontinuierliches Lernen reservieren.
  8. Priorisierung von Aufgaben: Die Time-Boxing-Methode verwenden, um Aufgaben zu priorisieren und sicherzustellen, dass wichtige Projekte Vorrang haben.

Flexibilität bewahren:

Sei flexibel und pass die Methode an deine Bedürfnisse an. Wenn du in einer Box in den kreativen Flow kommst, kannst du sie auch verlängern.

Technologie nutzen: Es gibt zahlreiche Apps und Tools, die dir beim Time Boxing helfen. Probier verschiedene aus und finde das Passende für dich.

Passende Tools und Apps

  1. Toggl: ist ein benutzerfreundliches Tool für das Zeitmanagement. Du kannst Zeitblöcke für verschiedene Aufgaben erstellen, den Fortschritt verfolgen und detaillierte Berichte erhalten. Es eignet sich sowohl für persönliche als auch für Teamprojekte.
  2. Pomodoro-Technik mit Focus@Will: die Pomodoro-Technik ist eine beliebte Methode im Time Boxing. Focus@Will kombiniert diese Technik mit speziell ausgewählter Musik, die nachweislich die Produktivität fördert. Du kannst die App an deine persönlichen Vorlieben anpassen und so in den Flow-Zustand eintauchen.
  3. Todoist: ist ein fortschrittlicher Aufgabenmanager, der sich gut für das Time Boxing eignet. Du kannst Aufgaben in Projekte organisieren, Prioritäten setzen und fällige Termine hinzufügen. Die einfache Benutzeroberfläche ermöglicht eine schnelle Planung und Anpassung.
  4. Google Calendar: Der Google Kalender ist ein vielseitiges Werkzeug für die Zeitplanung. Du kannst spezifische Zeitblöcke für Aufgaben festlegen, Erinnerungen einrichten und sogar Aufgabenlisten integrieren. Die Synchronisation über verschiedene Geräte erleichtert die Verwaltung deines Zeitplans.
  5. Forest: ist eine einzigartige App, die spielerisch mit der Time-Boxing-Idee arbeitet. Du stellst einen Timer ein, und in dieser Zeit wächst ein virtueller Baum. Wenn du die App verlässt, stirbt der Baum. Das motiviert dazu, fokussiert zu bleiben und nicht von deinem Vorhaben abzuweichen.
  6. Asana: ist eine leistungsstarke Projektmanagement-App, die sich gut für die Planung von Zeitblöcken eignet. Du kannst Projekte, Aufgaben und Fristen festlegen. Die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Teammitgliedern erleichtert die Koordination von Projekten.

Herausforderungen und wie man sie meistert:

Kreative Chaoten sind anfällig für Ablenkungen.

  • Schalte Benachrichtigungen aus und schaffe eine ruhige Arbeitsumgebung.
  • Endloses Scrollen durch Social-Media-Feeds, das Lesen von Kommentaren und das Anschauen von Videos können kostbare Arbeitszeit verschlingen.
  • Der Versuch, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen, kann dazu führen, dass keine davon effektiv erledigt wird.
  • Inspirierende Ideen, die plötzlich auftauchen, können dazu führen, dass man von der aktuellen Aufgabe abschweift, um die neue Idee zu erkunden.
  • Ein chaotischer oder unorganisierter Arbeitsplatz kann die Konzentration beeinträchtigen und zu Zeitverlust führen.
  • Ständige E-Mail-Benachrichtigungen und Pop-ups können dazu führen, dass die Aufmerksamkeit von der aktuellen Aufgabe abgelenkt wird.
  • Anrufe oder Gespräche mit Familie und Freunden während der Arbeitszeit können die Produktivität beeinträchtigen.
  • Der Wunsch nach Perfektion kann dazu führen, dass zu viel Zeit mit Feinheiten verbracht wird, anstatt die Aufgabe zu erledigen.
  • Das Fehlen klarer Prioritäten kann dazu führen, dass Zeit mit unwichtigen Aufgaben verschwendet wird, anstatt sich auf die wichtigsten zu konzentrieren.
  • Ohne klare Ziele können Kreative dazu neigen, von einer Idee zur nächsten zu springen, ohne eine tatsächliche Aufgabe zu erledigen.
  • Zeitfresser-Aktivitäten wie endloses Recherchieren, organisatorische Aufgaben oder das Bearbeiten von unwichtigen Details können die Hauptaufgabe verzögern.

Umgang mit Unvorhergesehenem: Manchmal läuft nicht alles nach Plan. Sei bereit, flexibel zu sein und passe deine Zeitblöcke bei Bedarf an.

Überforderung: Zu viele Aufgaben können überwältigend sein. Teile große Aufgaben in kleinere Schritte auf und plane sie über mehrere Zeitblöcke.

Insgesamt ist Time Boxing eine großartige Methode, um Ordnung ins Chaos zu bringen, ohne deine kreative Freiheit zu beschränken. Es ist wie eine Tanzfläche für deine Ideen, auf der du nach deinem eigenen Rhythmus tanzen kannst. Also schnapp dir deinen Kalender, setz deine Boxen und hol dir die Kontrolle über deine Zeit zurück.

In meinem Telegram support Umsetzungsbooster unterstütze ich dich gerne dabei.